Slow

Hin und wieder im Jahr müssen wir es auch mal langsamer angehen lassen.

Im Laufe der Jahreszeiten zeigt sich das Weinbaugebiet immer mal wieder von einer anderen Seite: Die sattgrüne Sommerlandschaft wird zum Herbst in leuchtendes Rot getaucht. Die Auswahl an umweltfreundlichen und erholsamen Wanderungen und Radtouren ist groß.

In einem Heißluftball die Vogelperspektive genießen, ein Glas Wein im Wipfel einer zweihundert Jahre alten Zeder trinken, unterirdische Welten auf der Suche nach den Schätzen des Bordelais erforschen und vieles mehr ist möglich.

Und wer einfach nur gerne etwas Pep in seinen Wine Trip bringen möchte, der entscheidet sich für Segway, Autorikscha, Bikeboard oder das klassische Motorradgespann.

Der Tipp von Pulpe

Viele Weingüter bieten auch an, dass man einfach zum Picknicken in ihren Park kommt. Das ist eine schöne Gelegenheit, mal was anderes zu sehen und einen besonderen Moment an einem idyllischen Ort zu verbringen. Und wenn in Ihrem Picknickkorb noch die Flasche Wein fehlt, kaufen Sie einfach einen Wein des Château, damit der Moment noch authentischer wird.

Die Auswahl der Redaktion