Allgemein

Das Weinbaugebiet der Künstler

Mai 2021

Das Weinbaugebiet Bordelais ist von der Kunst tief beeinflusst.

Architekten, Designer, Maler, Bildhauer: Sie alle haben die kulturelle und künstlerische Identität dieser Weinregion mit geprägt. Ein kleiner Überblick…

Wie könnte man von diesen majestätischen Weinkellern nicht magisch angezogen werden? Bei Bordeaux wird Sie das Château Les Carmes Haut-Brion immer wieder aufs Neue überraschen. Im futuristisch anmutenden Weinkeller, der von Philippe Starck designt wurde, entdecken Sie immense Bottiche, die jedes Jahr von einem anderen Künstler gestaltet werden. Zu sehen waren schon die Werke von Sergio Mora, Ara Starck oder auch Beniloy: beeindruckend!

In Saint-Emilion wird Sie der Weinkeller Château La Dominique mit seinen roten Wänden und schlichten Linien begeistern: ein kleines Juwel der Moderne, das sich der Architekt Jean Nouvel ausgedacht hat.

Etwas weiter im Entre-deux-Mers kommt man am Château Malromé einfach nicht vorbei. Das ehemalige Wohnhaus des berühmten Malers Henri Toulouse-Lautrec versetzt Sie mit seinen Apartments und der Ausstellung von originalen Werken zurück in die damalige Epoche.

 

Ausstellung Henri de Toulouse-Lautrec, Château Malromé ©Château Malromé 

Das Médoc ist ein äußerst beliebtes Ziel bei Architekten und Designern, die hier nach Herzenslust die Weinkeller gestalten, einer verblüffender als der andere. Wunderschöne Beispiele dafür sind die Weinkeller des Château Lafitte-Rodschild, des Château Beychevelle, du Château Montrose oder auch desChâteau Chasse Spleen, dessen Weinkeller von Felice Varini gezeichnet wurde.

Chasse Spleen Crédit Carole Dufreche

Weinkeller des Château Chasse Spleen, ©Carole Dufreche 

Wussten Sie’s? Man sagt, dass der Name des Weingutes Chasse-Spleen aus einer Diskussion entwachsen ist zwischen Rosa Ferriere, die damalige Hausherrin, und ihrem Nachbarn, Odile Redon, der namhafte Maler, der insbesondere den Gedichtband Les Fleurs du Mal von Charles Beaudelaire illustriert hat. Der französische Ausdruck „chasser le spleen‟ bedeutet so viel wie „das Trübsal verscheuchen‟. Aber dieses Geheimnis wird wohl nie ganz gelüftet werden…

Gabrielle Dumontet war eine Denkerin und Bildhauerin, die fünf Fremdsprachen beherrschte. Diese Künstlerin, die im 19. Jahrhundert in Bourg geboren wurde, prägte mit ihrem Talent das Weinbaugebiet. Ihre Werke sind heute im Pariser Orsay-Museum oder auch im Mac Nay Museum in San Antonio in Texas zu sehen!

Wie Sie sehen, unser unwiderstehliches Weinbaugebiet hat schon viele dieser illustren Persönlichkeiten geprägt, die wiederum selbst unsere Geschichte und die der Weinberge für immer geprägt haben.

 

Folgen Sie uns in den Netzwerken von Pulpe! INSTAGRAM . FACEBOOK & TWITTER

 

Der Insidertipp von Pulpe

Im Ostflügel des Château Malromé müssen Sie unbedingt einen Blick in die unwiderstehliche zeitgenössisch Kunstgalerie werfen!